Zum Inhalt springen

Gehirn

Praktische Ratschläge für das hochsensible Gehirn

Sensibilität wird mit einer verstärkten Aktivierung von Gehirnregionen in Verbindung gebracht, die an Bewusstsein, Gedächtnis und Empathie beteiligt sind. Dies hat jedoch einen Preis, nämlich ein höheres Risiko für Übererregung und Überstimulation.

Vorläufige Erkenntnisse deuten darauf hin, dass bei hochsensiblen Personen “Ruhe” besonders wichtig für die Informationsintegration und die Rückkehr zu einem ausgeglichenen Zustand sein könnte.

Gehirnreaktion sensibler Menschen auf emotionale Bilder

Als Reaktion auf emotionale Bilder zeigen hochsensible Menschen Gehirnaktivität in Bereichen, die mit Belohnungsverarbeitung, emotionalem Gedächtnis, Wachsamkeit/Furcht, Lernen, Homöostase, Bewusstsein, reflektierendem Denken und Informationsintegration in Verbindung stehen.

Umweltsensibilität und Serotonin-Transporter-Genvarianz: von der Ratte zum Menschen

Umweltsensibilität wird sowohl bei Tieren als auch bei Menschen beobachtet, was darauf hindeutet, dass sie eine starke biologische Grundlage hat.